Ehre, wem Ehre gebührt

Ein Leben den Sport widmen und immer einsatzbereit für den Verein, ist heute leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Für Dietmar Drechsler aber war und ist die Einsatzbereitschaft für die Abteilung Tischtennis und darüber hinaus schon immer eine Selbstverständlichkeit gewesen! Fast 60 Jahre hat Dietmar mittlerweile dem Tischtennissport gewidmet und war es auch eine Leichtigkeit die Verdienste zu würdigen. Zu seinem 80. Geburtstag erhielt Dietmar Drechsler die "Ehrennadel in Gold" vom LSB Sachsen, sowie den "Bronzenen Tischtennisschläger" vom SäTTV für seine langjährigen Verdienste im Tischtennissport. Ehre, wem Ehre gebührt.

Begonnen hat seine Karriere mit dem Bau der Turnhalle 1961, natürlich in Eigenregie des TSV Rot-Weiß Arnsfeld. Im selben Jahr wurde die Sparte Tischtennis gegründet, Dietmar als Gründungsmitglied dabei. In den folgenden Jahren gewöhnte er sich seinen speziellen Abwehrspielstil an, welcher viele Gegner bis zur Bezirksklasse das fürchten lehrte. Als langjähriger Spieler der ersten Mannschaft hat er so einige Höhen und Tiefen miterlebt. Und als nach vielen Spielerabgängen Mitte der 2000er Jahre der Tischtennissport in Arnsfeld am Boden lag mit einer handvoll jungen Spieler, übernahm er mit das Jugendtraining. Zudem verhalf er abermals in der ersten Mannschaft die jungen Spieler mit heranzuführen!

Hoffentlich noch nicht Müde vom Sport, bleibt uns Dietmar noch viele Jahre als geselliges Vereinsmitglied erhalten! Ehre, wem Ehre gebührt!